Wirtschaft · 12. Februar 2018
Ein guter Wirtschaftsstandort Winterthur: Eine attraktive Stadt für Alle!

Gesellschaft · 10. Februar 2018
Diverse linke Politikerinnen und Politiker brüsten sich derzeit damit, dass sie – als Gegensatz zu den bürgerlichen Kandidierenden - unabhängig seien. Doch was bedeutet denn «unabhängig» in der Politik?

Gesellschaft · 07. Februar 2018
Momentan nehme ich jede Woche mindestens an zwei Standaktionen der FDP in der Marktgasse oder in den Quartieren teil. Das ist keine mühsame Pflicht, sondern immer wieder eine spannende Erfahrung.

Gesellschaft · 16. November 2017
Smart City als Gegenkonzept zu den Spar-Paketen der Städte. Winterthur hat viele Chancen - nutzen wir sie!

Verkehr · 05. November 2017
Kaum ist der "Städtevergleich Mobilität 2015" publiziert, wird schon wieder auf den politischen Gegner eingedroschen und Wahlkampf betrieben, ohne dass die Daten genau studiert wurden.

Verkehr · 02. November 2017
Im heutigen Landboten steht auf der Frontseite geschrieben: "Niemand kennt die Anzahl öffentlicher und privater Parkplätze (in Winterthur)." Umso erstaunlicher dürfte es sein, dass der abtretende Verkehrsplaner der Stadt in der gleichen Zeitung den Anteil des motorisierten Privatverkehrs am Modalsplitt des Binnenverkehrs auf das Parkplatzangebot zurückführt. Er spricht von falschen Anreizen: "Wenn ein Arbeitgeber viele Parkplätze anbietet und das vielleicht sogar gratis, fördert das...

Finanzen · 14. Oktober 2017
Ende September 2017 erhielt der Gemeinderat die Unterlagen zum Budget 2018: 489 Seiten Kleingedrucktes. Es ist eine echte Herausforderung, sich hier effizient den Durchblick zu verschaffen.

Gesellschaft · 20. Februar 2017
Das Schwei­zer Berufsbil­dungssystem hat national wie internati­onal einen hervorragen­den Ruf. Um­so erstaunli­cher ist es, dass den Betrieben die lernenden ausgehen. Bis im August 2016 konnten schweizweit rund 10'000 Lehrstellen (1162 im Kanton Zürich) nicht besetzt werden, während gleichzeitig rund 9'000 Schülerinnen und Schüler keine Anschlusslösung an die Sekundarschule ge­funden hatten.